100 Prozent Memmingen!

Junger Block (JB) begrüßt Ansiedlung von IKEA in Memmingen

Der Junge Block (JB) begrüßt die Ansiedlung des schwedischen Möbelgiganten IKEA in Memmingen. Die Nachwuchsorganisation des CRB (Christlicher Rathausblock Memmingen) sieht die einmalige Chance den Wirtschaftsstandort und die  Einkaufsstadt Memmingen weiter zu stärken, so der JB – Vorsitzende Harald Miller. Er sieht einen weiteren Vorteil darin, dass neue Arbeitsplätze entstehen und so letztlich auch die Kaufkraft vor Ort dadurch gestärkt wird.

„Natürlich ist es uns auch ein Herzensanliegen, dass die Innenstadt von so einer Ansiedlung profitiert und nicht ausblutet. Hier sind aber die Stadträte am Zug, die die Auswirkungen von IKEA für unsere historische Altstadt zum positiven herbeiführen müssen“, so Miller. Eine Abhilfe sieht die CRB-Nachwuchsorganisation in einem Elektrobus-Pendelverkehr in die Innenstadt, den sie vehement fordern wird „Ich bin mir sicher, dass die Stadt Memmingen von dieser Ansiedlung nur profitieren kann und das Einzugsgebiet immens erweitert wird“, so Miller abschließend.